Familiennachzug aus Afghanistan mit Hindernissen

Am 02. November konnte man in der Ludwigsburger Kreiszeitung einen Artikel über die Hindernisse einer Familienzusammenführung aus Afghanistan lesen. Der Fall hat nicht nur bei Ehrenamtlichen für Kopfschütteln gesorgt. Geschäftsführer der Caritas und der Diakonie in Ludwigsburg haben sich für die Familie eingesetzt:

Der 2014 aus Afghanistan gekommene Familienvater arbeitet seit einigen Jahren in Ludwigsburg, während die Familie in Afghanistan seit Jahren auf die Zusammenführung wartet. Alle Formalien für eine Familienzusammenführung wurden berücksichtigt. Nachdem die Situation in Afghanistan gefährlich wurde, gelang es der Familie und dem Vater sich an der deutschen Botschaft in Pakistan zu treffen. Warum die Frau mit den Kindern trotzdem zurück nach Afghanistan gehen musste, können Sie im Artikel der LKZ lesen...

 

    Aktuelles

    Begegnungszentrum MIR in der Friedenskirche

    Wir haben uns dazu mit der Caritas, der Ev. Friedenskirchengemeinde und der Kath. Kirche zusammengetan um die Geflüchteten einen Ort zum Austausch von…

    mehr